Fahr­steuer­ungen

HCB-DCB (Basis-Fahr­steuerung)

Einfache Steuerung für grundlegende Fahrfunktionen

Verschiedene Modi und Parametersätze

Fahren in Abhängigkeit von der Dieseldrehzahl, Ansteuern von Verstellpumpe und -motor

Grenzlastregelung

HCB-DCE (Erweiterte Fahr­steuerung)

Wie HCB-DCB 
+ Geschwindigkeits-, Bremsdruck-, Konstantdruckregler.
+ Überdrehzahlregler, Eco-Betriebsarten

HCe-DCT (Fahr­steuerung mit traktions­regelung)

Wie HCE-DCE 
+ Antischlupfregelung für 4 Räder beim Beschleunigen und Verzögern 
+ Koppelbetrieb mehrer Fahrzeuge

HCB-CCB (Basis-Raupensteuerung)

Einfache Raupensteuerung für grundlegende Fahrfunktionen mit verschiedenen Modi

Fahren in Abhängigkeit von der Dieseldrehzahl, Ansteuern von 2 Verstellpumpen

Grenzlastregelung

HCe-CCP (pro­fession­elle Raupen­steuerung)

Wie HCE-CCB
+ Geschwindigkeits-, Bremsdruck-, Konstantdruckregler.
+ Überdrehzahlregler, Eco-Betriebsarten, Vorbereitung  zur Lenkung via GNSS

Standardsteuerung HCB / HCE

Völkel Fahrsteuerungen bieten für Fahrantriebe im geschlossenen und offenen Kreis fünf Ausbaustufen als Standard. Die kleinste Ausbaustufe lässt einen großen mechanischen Anteil zu, wie Dieselmotor-Verstellung per Bowdenzug oder hydraulische Grenzlastregelung. 

Die größeren Steuerungen dagegen sind konsequent daraufhin entwickelt, hydraulische Komponenten so weit wie möglich zu reduzieren und gleichzeitig per Software erweiterte Funktionen zur Verfügung zu stellen. 

Mögliche erweiterte Funktionen:

  • Betriebsmodi „Arbeit“ (feste Dieseldrehzahl) und„Transport“ (variable Dieseldrehzahl) mit mehreren Parametersätzen und Begrenzungssätzen pro Modus
  • Auf unterschiedliche Bedingungen einstellbare Beschleunigungs-, Reduzier- und Bremsrampen
  • Dynamische Anpassung der Fahrrampen an das Fahrverhalten
  • Einstellbare Fahrkurven (Verstellbeginn, Verstellende, Krümmung)
  • Parametrierbare Anzahl von Pumpen und/oder Motoren (geschlossener Kreis) oder Proportionalventile (offener Kreis)
  • Inchen: Reduzieren der Fahrgeschwindigkeit bei hoher Dieseldrehzahl
  • Schleichgang: Begrenzung der maximalen Fahrgeschwindigkeit zum feinfühligeren Fahren
  • Diesel(bedarfs)management zum Betreiben der Maschine im optimalen Arbeitspunkt und zur Reduzierung des Verbrauchs. Ansteuerung des Dieselmotors via CAN-Bus (SAE J1939)
  • Geschwindigkeitsregler
  • Traktionsregler
  • Konstantdruckregler zur Zugkrafterhaltung am Hang
  • Bremsdruckregelung in Abhängigkeit vom Motorschluckvolumen
  • Grenzlastregelung
  • Schutz des Dieselmotors vor Überdrehzahl
  • Autopilot bei Raupen
  • Kommunikation mit Displays und/oder übergeordneten Steuerungen via CAN-Bus (Sollwertvorgabe, Istwertanzeige, Diagnose, etc.)
  • Weitere Funktionen sind programmierbar

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

Kontakt aufnehmen

Völkel Mikroelektronik gmbh

Otto-Hahn-Straße 30
48161 Münster

+49 2534 9731-0
info@voelkel.de