Arbeitsbühne

Die mobile Arbeitsbühne besteht aus einem "omniMove"-Fahrwerk (zwei identische Fahrköpfe mit Spezialrädern; wobei jedes Rad einen Hydraulikmotor, ein Getriebe und eine Bremse hat) und einem wechselbaren Trägersystem. Die Bühne soll auf kleinstem Raum auf leichte Weise millimetergenau positioniert werden. Die Bedienung soll sowohl von der Arbeitsbühne aus, als auch neben dem Fahrzeug möglich sein.

  • Die Bedienerfreundlichkeit ergibt sich aus der Auswertung des 3-Achs-Joysticks.
  • Durch die separate Ansteuerung aller vier Motoren kann das Fahrzeug millimetergenau in alle Fahrtrichtungen bewegt werden (Drehung auf der Stelle wie auch Diagonalfahrt).
  • Durch die gleichzeitige Volumenänderung der Hydropumpe ist ein sanftes Anfahren und Anhalten gegeben.
  • Das CAN-Bus-System ermöglich es, dass die Bedieneinheit dezentral angeschlossen werden kann.
  • Im Arbeitsbetrieb wird zusätzlich beim Senken der Arbeitsbühne der Quetschbereich überwacht.

Elektronik

  • 3 HCX-Controller
  • 1 SGR-Controller
  • kundenspezifische Software